Wanderungen zu den Bunkern aus dem 2. Weltkrieg

Forumsregeln
Um Beiträge zu schreiben benötigen Sie kein Konto, eine Registrierung ist nicht notwendig. Kontos erhalten nur uns bekannte Personen die aktiv mitwirken. Die Beiträge werden durch einen Moderator freigeschaltet. Danke.

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:D :) ;) :( :o :shock: :? 8-) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :geek: :ugeek:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist ausgeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Wenn Sie eine Datei oder mehrere Dateien anhängen möchten, geben Sie die Details unten ein.

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Wanderungen zu den Bunkern aus dem 2. Weltkrieg

Wanderungen zu den Bunkern aus dem 2. Weltkrieg

von Chronist » Dienstag 11. Februar 2020, 11:56

In den ersten Kriegsjahren 1939/40 baute die Schweizerarmee in der Stadt Zürich als Teil der «Limmatstellung» umfangreiche Befestigungen. Zivile Kreise sahen dem mit gemischten Gefühlen zu, wurde dadurch doch die Stadt zum potentiellen Kriegsschauplatz. Mit dem Rückzug ins Reduit verloren die Befestigungen ihre Bedeutung. Mit der Armeereform 95 wurden sie definitiv ausser Betrieb gesetzt. Noch heute lassen sich viele dieser Zeitzeugen, auf Stadtgebiet oder auf dem Uetliberg, von aussen besichtigen.

Es werden keine Führungen zu diesen Anlagen angeboten.
Mit Hilfe des "Zürcher Bunkerwanderführers" lassen sich diese Zeitzeugen aber auch auf eigene Faust erkunden.

Internetseite der Stadt Zürich - Bunker aus dem 2. Weltkrieg www.limmatstellung.ch
Achtung: Link lässt sich nur in neuem Fenster öffnen.
Fahren Sie mit Mauszeiger auf den Link, drücken Sie die rechte Maustaste, wählen Sie "in neuem Fenster öffnen".

Mit tatkräftiger Unterstützung durch die Kantonale Denkmalpflege haben die Autoren Matthias Dürst und Felix Köfer einen militärhistorischen Wanderführer durch die Limmatstadt und ihrer seit 1939 erstellten Verteidigungsbauten vorgelegt. Dieser praktische, nach Stadtquartieren geordnete «Zürcher Bunkerwanderführer» ist nun online. Er richtet sich an militärhistorisch interessierte StadtwanderInnen und hilft ihnen, die heute noch existierenden zahlreichen nie benutzten Zeitzeugen des letzten Krieges auf Stadtgebiet zu entdecken. Die Mehrzahl der in der 272-seitigen Publikation präsentieren Verteidigungsbauten sind heute Schutzobjekte von überkommunaler Bedeutung.

Informationsseite des Hochbaudepartementes der Stadt Zürich
https://www.stadt-zuerich.ch/hbd/de/ind ... unker.html
Dateianhänge
Als Sitzplatz genutzter ehemaliger Bunker A 04814 auf dem Moränenhügel an der Kalchbühlstrasse in Wollishofen. (Foto AfS/Archäologie)
Als Sitzplatz genutzter ehemaliger Bunker A 04814 auf dem Moränenhügel an der Kalchbühlstrasse in Wollishofen. (Foto AfS/Archäologie)
Bunker_01.jpg (493.01 KiB) 3896 mal betrachtet

Nach oben